Manfred Fischer

Obmann für das jagdliches Schießwesen

Talstraße 7
57636 Sörth

Mobil: 0151 – 54672684

Evi Bitzer

Stellv. Obfau für das jagdliche Schießwesen

Wiesenstraße 16
57614 Berod

Mobil: 0151 – 70233682

Der Schießstand in idyllischer Lage ist in der letzten Zeit renoviert und somit den neuen gesetzlichen und sicherheitstechnischen Erfordernissen angepasst worden.

Selbstverständlich gibt das Schießstand-Team gern Hilfestellung beim Einschießen der Waffe wenn nötig und steht gern mit Rat und Tat bei allen Fragen zur Seite. Während der regulären Öffnungszeiten können auch Schieß- Leistungsnachweise, z. B. die DJV Keilernadel erworben werden. Der gültige Jagdschein, bzw. die WBK ist auf Verlangen vorzuzeigen. Den Anweisungen der Schießaufsicht ist Folge zu leisten.

Alle Mitglieder / Gastmitglieder unserer Jägerschaft sind hiermit zu den Veranstaltungen am Schießstand herzlich eingeladen. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Das Schießstand Team freut sich auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten

Mittwoch: 14:00 – 18:00 Uhr

Samstag: 09:00 – 12.00 Uhr

Samstag: 14:00 – 18:00 Uhr

Samstags nachmittags: reserviert für Hegeringe

Bitte informieren Sie sich im Terminplan über Vorreservierungen.

Bitte beachten Sie unbedingt –

Der verschlossene Transport der Schusswaffen ist ab dem 1. April 2009 Pflicht! Waffen dürfen seit diesem Datum nur noch in verschlossen Behältnissen (Waffenkoffer oder Futteral) zum Schießstand oder Büchsenmacher transportiert werden, d.h. die Waffe darf weder schussbereit noch zugriffsbereit sein.

Folgende Diziplinen können auf den Schießstand der Kreisgruppe trainiert werden:

2 x 100m-Bahnen für Langwaffen
Der Kugelwaffenstand erlaubt das Schießtraining mit der Jagdbüchse auf stehende Scheiben mit den Bildern: Rehbock, Keiler, Fuchs. Die Distanz beträgt hier 100 Meter. Dies entspricht der durchschnittlichen Entfernung bei der Jagd. Es wird im Stehen freihändig, stehend angestrichen (= angeschlagen), oder sitzend aufgelegt geschossen.

1 x 60m-Bahn mit laufendem Keiler
In 50m Entfernung flüchtet der laufende Keiler (von rechts nach links) in 2 Sekunden über eine 6m breite Schneise. Hier gilt es symbolisch eine tödliche Trefferlage zu erzielen

1 x 25m-Bahn für Kurzwaffen
Ob nun zum Fangschuss oder zur Fallenjagd, hier gibt es die Möglichkeit den perfekten Umgang mit der Kurzwaffe und die Schussabgabe zu üben. Benutzung mit Kurzwaffen bis max. 1500 e-o Joule ca. 454 Casul

1 x Rollhasenanlage
Hier trainiert man die Fertigkeit des Flintenschießens, also den Schrottschuss, auf den Rollhasen (eine rote Scheibe), der springt dabei über natürliche und in die Bahn eingebaute Unebenheiten.

Anmerkung:

Um die Nachbarschaft nicht unnötigem Lärm auszusetzen wird mit Subsonic Munition (Spezialpatrone mit reduziertem Schallpegel für Schießstände) geschossen. Diese Munition kann auf dem Schießstand käuflich erworben werden.